Passender Schmuck für die Hochzeit

Veröffentlicht am: Dienstag, 19. Juni 2012 von admin in: Allgemein, Braut

Das perfekte Hochzeitsoutfit besteht für viele Frauen aus einem weißen Kleid, schicken Schuhen, einem langen Schleier – und passendem Schmuck. Er wertet das Brautkleid optisch auf und bildet den krönenden Abschluss eines stilvollen Auftritts. Dieser Effekt wird jedoch nur erzielt, wenn der Brautschmuck perfekt auf das Styling abgestimmt wird: er darf nicht zu sehr in den Hintergrund rücken, sollte aber auch nicht die komplette Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Unter dermarkenjuwelier.de stehen Braut und Bräutigam eine Vielzahl an klaren und verspielten, schnörkellosen und auffälligen Schmuckstücken zur Verfügung – unter anderem von Thomas Sabo, Pandora, DKNY, Emporio Armani oder Diesel. Welcher Brautschmuck besonders gut zur Hochzeit passt, wird in den folgenden Absätzen verraten.

Beliebter Brautschmuck: die Klassiker

  1. Vor allem von jungen Bräuten gerne getragen werden elegante Diademe in Kombination mit einer Hochsteckfrisur – sie unterstreichen die Weiblichkeit und Schönheit der Frau, ohne dabei das Outfit zu überladen oder zu übertreiben. Die Schmuckstücke sind in der Regel mit Strasssteinen, Blüten oder Perlen verziert.
  2. Aber auch Curlies oder Haarnadeln erfüllen am Hochzeitstag ihren Zweck, weil sie der Hochsteckfrisur nicht nur einen sicheren Halt geben, sondern auch noch elegante Akzente setzen. Werden die langen Haare hingegen offen getragen, unterstreichen sie die optische Haarpracht der strahlenden Braut. Zudem unterstützen sie ihren femininen Look.
  3. Ist die Frage des passenden Haarschmucks geklärt, geht es noch darum, eine passende Halskette oder ein Collier zu finden. Mit Perlen oder Strasssteinen besetzt passen die Schmuckstücke nicht nur zur Frisur, sondern betonen das Dekolleté der Braut. Vor allem wenn das Hochzeitskleid sehr tief ausgeschnitten ist, verleiht die Kette der strahlenden Braut mehr Anmut.
  4. Zu den Colliers gibt es grundsätzlich natürlich auch passende Ohrringe, immerhin soll der Schmuck miteinander harmonieren. Weiter gibt es auch perlen- und blütenverzierte Armbänder für Bräute, die besonders gut zu dem besagten Diadem in Kombination mit einer Halskette passen – diese Art von Schmuckzusammenstellung macht sich an schulterfreien Hochzeitskleidern sehr gut.
  5. An letzter Stelle bleibt die klassische Perlenkette noch über – in Kombination mit passenden Ohrringen wirkt das Hochzeitsoutfit dadurch sehr stilvoll und elegant, wobei die Farbnuancen von Weiß bis Creme reichen. Ist der passende Schmuck für die bevorstehende Hochzeit gefunden, können die Bräute noch über weiteres Zubehör, wie etwa ein Ringkissen, Brauthandschuhe oder eine passende Handtasche, nachdenken. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.
  6. Während sich die Braut mit Schmuck von oben bis unten eindecken kann, fallen die Accessoires beim Bräutigam eher dezent aus – von einer schicken Uhr über eine feine Kette bis hin zu neuen Manschettenknöpfen gibt es aber auch für ihn passenden Schmuck für die Hochzeit.

2 Kommentare

  1. Nadja Moutevelidis 19. Juni 2012 um 16:59

    Ein toller und vor allen Dingen informativer Beitrag.

  2. Spiele 2. August 2012 um 15:04

    Also ich finde die Schmuckstücke von Emporio Armani grandios, sehr klasschises Design, hat nicht jeder und kann sich auch nicht jeder leisten 🙂 hat ja auch Vortiele, wenn die Braut nebendran nicht den gleichen Schmuck hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.