Alle Geschenke

Hochzeitsgeschenke: Wenn Sie die Einladung zu einer Hochzeit erhalten, stelllen Sie sich wahrscheinlich im gleichen Moment die Frage: Was soll ich schenken?

In der heutigen Zeit leben die meisten Paare schon vor dem Ja-Wort einige Zeit zusammen und haben einen gemeinsamen Hausstand. Wenn Sie nicht Gefahr laufen wollen, den dritten Toaster oder die vierte Kaffeemaschine zu schenken, fragen Sie das zukünftige Ehepaar, was es sich zur Hochzeit wünscht. Viele Paare haben in einem Haushaltwarengeschäft einen sogenannten Hochzeitstisch. Auf diesem Tisch stehen alle die Dinge, die das Paar gerne als Hochzeitsgeschenk haben möchte.

Meistens in verschiedenen Preisklassen, so das niemnad in Verlegenheit kommt, weil die gewünschten Dinge vielleicht das Preislimit überschreiten. Sie suchen nun einfach eines dieser Hochzeitsgeschenke aus und bezahlen es. So bekommt das Brautpaar auch das, was es sich wirklich wünscht oder noch gebrauchen kann.

Viele Paare möchten lieber Geld, um sich vielleicht eine Hochzeitsreise zu finanzieren. Manche Brautleute schreiben auch schon auf der Einladung, das sie lieber Bargeld möchten. Die Höhe der Summe sollte sich danach richten, ob Sie mit dem Brautpaar verwandt oder nur bekannt sind. Bei engen Familienangehörigen darf die Summe schon etwas größer sein. Zum Beispiel bei Nichte oder Neffe. Großzügig sollte auch ein Patenkind bedacht werden.

Ist die Bekanntschaft nicht so eng, dann reicht ein eher kleinerer Betrag. Ein hübsche Idee ist es, das Geldgeschenk nett zu verpacken oder eine persönliche Verpackung zu basteln. Ein persönliches und orginelles Hochzeitsgeschenk wäre vielleicht auch eine Fahrt in einem Heißluftballon. Verschenken Sie die Gutscheine doch zusammen mit einer guten Flasche Champagner.

  • Es wurden keine Einträge gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Hochzeitsgeschenke: Wenn Sie die Einladung zu einer Hochzeit erhalten, stelllen Sie sich wahrscheinlich im gleichen Moment die Frage: Was soll ich schenken?

In der heutigen Zeit leben die meisten Paare schon vor dem Ja-Wort einige Zeit zusammen und haben einen gemeinsamen Hausstand. Wenn Sie nicht Gefahr laufen wollen, den dritten Toaster oder die vierte Kaffeemaschine zu schenken, fragen Sie das zukünftige Ehepaar, was es sich zur Hochzeit wünscht. Viele Paare haben in einem Haushaltwarengeschäft einen sogenannten Hochzeitstisch. Auf diesem Tisch stehen alle die Dinge, die das Paar gerne als Hochzeitsgeschenk haben möchte.

Meistens in verschiedenen Preisklassen, so das niemnad in Verlegenheit kommt, weil die gewünschten Dinge vielleicht das Preislimit überschreiten. Sie suchen nun einfach eines dieser Hochzeitsgeschenke aus und bezahlen es. So bekommt das Brautpaar auch das, was es sich wirklich wünscht oder noch gebrauchen kann.

Viele Paare möchten lieber Geld, um sich vielleicht eine Hochzeitsreise zu finanzieren. Manche Brautleute schreiben auch schon auf der Einladung, das sie lieber Bargeld möchten. Die Höhe der Summe sollte sich danach richten, ob Sie mit dem Brautpaar verwandt oder nur bekannt sind. Bei engen Familienangehörigen darf die Summe schon etwas größer sein. Zum Beispiel bei Nichte oder Neffe. Großzügig sollte auch ein Patenkind bedacht werden.

Ist die Bekanntschaft nicht so eng, dann reicht ein eher kleinerer Betrag. Ein hübsche Idee ist es, das Geldgeschenk nett zu verpacken oder eine persönliche Verpackung zu basteln. Ein persönliches und orginelles Hochzeitsgeschenk wäre vielleicht auch eine Fahrt in einem Heißluftballon. Verschenken Sie die Gutscheine doch zusammen mit einer guten Flasche Champagner.