Köln-Düsseldorf – Hafen-Hochzeit

Veröffentlicht am: Montag, 6. Juli 2009 von admin in: Allgemein

Häfenhochzeit am Rhein – Duisburg wird als größter Binnenhafen Europas abgelöst

Rund 2.000 neue Jobs soll die Fusion zwischen der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) und der Neuss-Düsseldorfer Häfen GmbH & Co. KG (NDH) bringen. Mit einem Güter-Umschlagsvolumen von rund 16 Millionen Tonnen in Neuss und Düsseldorf (bisher Platz 3 am Rhein) sowie rund 40 Millionen Tonnen in Köln (bisher Platz 2 am Rhein) wird der Verbund zum größten Binnenhafensystem Europas und löst damit Duisburg mit rund 54 Millionen Tonnen an der Spitze ab. Der entsprechende Kooperationsvertrag wurde in Zons am Rhein unterschrieben.

Er wolle nichts gegen Duisburg unternommen haben, er habe lediglich für das eigene Unternehmen gehandelt, betonte NDH-Geschäftsführer Rainer Schäfer. Zusammen sei Köln-Düsseldorf-Neuss jetzt größer als Duisburg, das schaffe neue Arbeitsplätze in den Häfen und in der Region. HGK-Chef Dr. Rolf Bender betonte: „Wir wollen uns gegenüber anderen Häfen und dem Lkw-Verkehr verbessern.“

Verkehrsfachleute gehen bereits seit längerem davon aus, dass die Globalisierung den Güterverkehr bis zum Jahr 2020 fast verdoppeln lassen wird. Davon will auch die Binnenhafenwirtschaft profitieren. Schäfer sagte dazu: „Die aktuelle Wirtschaftskrise wird diese Entwicklung nicht stoppen, schlimmstenfalls etwas verzögern.“

Text © Klaus W. Schmidt