Heiratsantrag – „Nein Danke!“

Veröffentlicht am: Dienstag, 24. Januar 2012 von admin in: Allgemein, heiraten, Heiratsantrag

Hier ein paar Tipps, damit Ihnen das nicht passiert:

Für jede(n) Heiratswillige(n) – ob Mann oder Frau – zählt der Ort, das „Wie?“, „Wo?“ und „Warum?“ für den Antrag an den/die Liebste(n). Einen Heiratsantrag macht man in der Regel nur einmal im Leben – obwohl es etliche Ausnahmen gibt.

Heiratsantrag – „Nein Danke!“

Liz Taylor traute sich zum Beispiel 8 Mal. Der bekannteste Ehemann war die Nummer 5 und auch Nummer 6: Richard Burton. Ihn heiratete sie gleich zwei Mal hintereinander. Die erste Ehe hielt 10 Jahre (1964 bis 1974) und die Zweite folgte gleich 11 Tagen nach der Scheidung, hielt aber nur wenige Monate…

Wichtig ist natürlich die Eheführung selbst, aber diese beginnt mit dem Heiratsantrag. Und da ist die „Form“ besonders wichtig. Einige haben einen „Korb bekommen“, da der Ort und das Publikum nicht passten. Ein Antrag zum Beispiel in einem Fußballstadion, einer Basketballhalle, oder an einem anderen öffentlichen Ort kann „nach hinten losgehen“. Die Auserwählte, oder der Auserwählte wird durch das Publikum, die damit verbundene fehlende private Atmosphäre, das eventuelle zu grelle Neonlicht am Ort, die fehlende Romantik abgeschreckt.

Also: Überlegen Sie sich gut, wo Sie Ihre(n) Liebste(n) fragen.

Hochzeit-Premium meint: Schön ist auch – nach wie vor – die klassische Variante. Ein schöner Ort, vielleicht mit einem Geiger und Musiker, mit einer Rose „auf die Knie“, den Verlobungsring im Dessert verstecken…

Es gibt aber auch viele Alternativen, die Ihrer Kreativität überlassen sind.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und sind mit Hochzeit-Premium.de gerne bei den Planungen und Ideenfindungen behilflich!

Hier noch eine Anregung für die schönen Worte:

>> Ich wusste nicht, dass ich dich liebe, bis

ich mir dabei zuhörte, es dir zu sagen –

Einen Augenblick lang dachte ich

„Du großer Gott, was hab ich da erzählt?“

und dann wusste ich, es war die Wahrheit.<<

Bertrand Russell (1872-1970)

Wenn es dann vor den Traualtar geht, können Sie sich bei uns unter Trausprüche für die richtigen Worte im Standesamt oder in der Kirche inspirieren lassen.