Liebesschlösser

Veröffentlicht am: Dienstag, 17. Januar 2012 von admin in: Allgemein, Liebe

„Ich bau Dir ein Schloss“ (… das in den Wolken liegt …) heißt der erfolgreiche Partyknallers des Königs von Mallorca Jürgen Drews. Luftschlösser meinen wir hier allerdings nicht – sondern echte „Liebesschlösser“!

Liebesschlösser

Liebesschlösser

Es gibt einen schönen – wahrscheinlich aus Italien stammenden – Brauch. Dieser besagt, dass verliebte Paare ein Vorhängeschloss anfertigen lassen, oder der eine es dem anderen schenkt. Meist mit der Gravur der Namen oder der Initialen und eventuell auch mit dem Kennenlerndatum oder einem individuell wichtigem Tag.

Das Schloss wird dann von den Liebenden an einem Brückengeländer angebracht bzw. „verschlossen“ und das Paar versenkt die Schlüssel in dem darunter fließendem Gewässer (Fluss).

So besiegelt das „Liebesschloss“ (italienisch: Luchetti dell’Amore) symbolisch die ewige Liebe (per sempre, für immer).
Nun ist der Brauch auch in vielen Ländern verbreitet – in Deutschland seit ca.2008.

Aber Achtung: Dieses Ritual wird nicht in jeder Stadt geduldet. In Venedig und Berlin ist er zum Beispiel strickt verboten. Das bekannteste Brückengeländer, an dem das Anbringen der Schlosser erlaubt ist, ist die Hohenzollernbrücke in Köln.

Also: informieren Sie sich und überraschen ihre(n) Liebe(n).

Hochzeit-Premium meint: Eint toller „Beweis“, der ihren Partner am Herzen berüht!