Die richtige Kleidung für Hochzeitsgäste

Veröffentlicht am: Mittwoch, 23. November 2011 von admin in: Allgemein

Über eine Einladung zu einer Hochzeit freut man sich immer – besonders dann, wenn enge Freunde oder Verwandte den Bund der Ehe schließen möchten. Doch stellt sich bei Erhalt der Einladung auch die Frage, was man zur Hochzeit anziehen soll. Schließlich möchte man weder over- noch underdressed erscheinen.

Wenn man Glück hat, ist bereits in der Einladung ein Dresscode angegeben, der dann auch unbedingt befolgt werden sollte. Ansonsten gilt: Studieren Sie die Einladung genau und passen Sie ihre Kleidung der Location an. Erscheinen Sie zusammen als Paar, so empfiehlt es sich zudem, die Outfits aufeinander abzustimmen.

Kleiderordnung beachten!

Ist auf der Einladung tatsächlich eine Kleiderordnung angegeben, so ist diese von Unwissenden erst einmal richtig zu entschlüsseln. Ist auf der Karte „Black Tie“ vermerkt, so handelt es sich um eine elegante Hochzeitsfeier. Als Frau sollte man dann ein langes Abendkleid tragen und für den Mann ist ein Smoking angesagt. Der Hinweis „White Tie“ bedeutet eine noch edlere exklusivere Hochzeit. Männliche Gäste müssen sich hier in einem schwarzen Frack kleiden. Frauen sollten im extrem edlen bodenlangen Abendkleid erscheinen. Am häufigsten ist der Dresscode „Cocktail“. Hier ist die Kleiderordnung nicht so strikt vorgeben und die Kleidung kann ruhig etwas lässiger ausfallen. Schick sollten die Outfits der Hochzeitsgäste jedoch auch dann sein, aber das versteht sich von selbst. Die Lieblingsjeans muss an einem solch besonderen Tag im Schrank bleiben. Für Frauen sind bei dieser Vorgabe sämtliche Kleider, also auch Partykleider tragbar. Für Männer ist ein fescher Anzug mit passendem Hemd und Krawatte das Richtige.

Vorsicht, Fettnäpfchen!

Wählt man als Gast sein Outfit falsch aus, so kann dies sehr unangenehm werden. Zu beachten ist, dass man als weiblicher Hochzeitsgast niemals ein Kleid in der Farbe des Brautkleides tragen darf. Auch darf das Kleid nicht zu prachtvoll sein, damit man der Braut nicht die Schau stiehlt. Wenn die Trauung in einer Kirche stattfindet, sollte stets darauf geachtet werden, dass man nicht in allzu auffälliger oder gar aufreizender Kleidung erscheint. Ein Tabu wäre hier ein üppiges, tiefes Dekolleté. Männer haben es da etwas einfacher, da sie ihre Kleidung ruhig an der des Bräutigams ausrichten können. Im Zweifelsfalle ist man(n) mit einem dunklen stilvollen Anzug immer gut beraten. Lediglich auf eines sollte man als männlicher Gast stets achten: eine sorgfältige Rasur. Ebenfalls angesagt ist eine gründliche Politur des Schuhwerks. Vorsichtig sein sollte man mit schwarzer Kleidung, da die Farbe Schwarz schließlich gemeinhin als Farbe der Trauer gilt und dies auf einer Hochzeit selbstverständlich nicht angemessen ist.