08.08.08 – Der Hochzeitstag des Jahres!

Veröffentlicht am: Donnerstag, 7. August 2008 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

Auch in Berlin-Mitte grassiert das Heiratsfieber
08.08.08 – Der Hochzeitstag des Jahres!
Da haben sich die Standesbeamten von Berlin-Mitte aber etwas ganz Besonderes für das außergewöhnliche Hochzeitsdatum 08.08.08 zum Hochzeitstag des Jahres einfallen lassen!

So beginnt zum Beispiel hier die erste Trauung um 08.08 Uhr hoch oben auf dem Fernsehturm in 203 m Höhe. – Schwindelfrei sollte man also sein, und dies möglichst auch die ganze Hochzeitsgesellschaft, wenn sie mit in die Höhe fährt!

08.08.08 – Der Hochzeitstag des Jahres!

Um 09.00 Uhr beginnt dann die erste „Unterwasserhochzeit“ im Aquadom – hier muss man allerdings nicht schwimmen können! Es folgt um 10.00 Uhr eine Trauung im Spiegelsaal des berühmten Ballhauses „ Clärchens“ – auf das einem das eigene Spiegelbild besonders gut gefällt, denn dann ist man hier auf jeden Fall richtig!

Doch das ganze Thema ist in Berlin – Mitte immer noch steigerungsfähig: so hält um 12.30 Uhr  ein Hochzeitsbus zur Trauung direkt unter dem Brandenburger Tor –

und um 13.30 Uhr ist der Gotische Rittersaal des Märkischen Museums Schauplatz einer weiteren Hochzeit.

08.08.08 – Der Hochzeitstag des Jahres!Last but not least erwarten die Standesbeamten aus Berlin-Mitte neben diesen besonders ausgefallenen Orten über 50 Paare im Palais am Festungsgraben, Opernpalais, Bärensaal, mehreren Hotels und in den 4 Trauzimmern im Standesamt am Molkenmarkt.
Weil die Berliner immer einen Tick schneller sind als andere Bundesbürger und auch immer gerne einen Tick mehr vorausschauen, gibt es für Kurzentschlossene noch einen ganz heißen Insidertipp: Liebende in Notfallsituationen ergattern sich unter 030 2009 24330 vielleicht sogar noch einen Notfalltermin!

08.08.08 – Der Hochzeitstag des Jahres!Geburts- und Sterbeurkunden können allerdings erst am kommenden Montag wieder ausgeteilt werden, denn am 08.08.08 sind alle Standesbeamten von Berlin-Mitte mit Trauungen beschäftigt – selbst eine Urlaubs- und Krankheitssperre sollen sie sich verordnet haben, flüstert man schmunzelnd hinter vorgehaltener Hand.

Und so gilt denn auch hier: Tut Gutes und redet darüber – Berlin-Mitte lässt grüßen!

Fotos: Presseamt Berlin