Wolfgang Winkler gab Ja-Wort in Berlin

Veröffentlicht am: Mittwoch, 23. Juli 2008 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

„Polizeiruf 110“-Kommissar heiratet heimlich
Wolfgang Winkler gab Ja-Wort in Berlin

Der Termin blieb bis zuletzt geheim und wir erfuhren erst jetzt: die standesamtliche Hochzeit fand in Schloss Hubertushöhe in Storkow bei Bad Saarow statt. Inmitten eines fünf Hektar großen Parks mit uraltem Baumbestand liegt das im Drachenstil erbaute Schloss. Und hier gab Wolfgang Winkler (65) Marina Groth (52) „seiner“ Berliner Tanzpädagogin das Eheversprechen, und erhielt es auch von ihr…..vielleicht sogar, bis das der Tot uns scheidet.

Keine Freunde, keine Familie, keine Trauzeugen, man war ganz unter sich! „Wir wollten bei der Trauung ganz für uns allein sein. Mit unseren Familien und Freunden feiern wir später aber auf jeden Fall nach“, sagte der Schauspieler und ließ und seine Marina nach der Trauzeremonie mit einem köstlichen Essen verwöhnen.

Über das neue Glück der Winkler freuten sich vor allen Dingen seine Familie, seine Freunde und seine Kollegen vom „Polizeiruf 110“, insbesondere Krimi-Kollege Jaecki Schwarz. Allen ist noch unvergesslich in Erinnerung, dass am 9. November 1999 Wolfgang Winklers erste Frau Renate in München bei Freunden die Kellertreppe hinunter stürzte und sofort tot war. Erst im Jahr 2004 traf Wolfgang Winkler seine jetzige Frau auf einer Silvesterparty wieder. 1973 waren die beiden sich schon einmal näher begegnet, und damals ahnte niemand, dass es doch eines Tages einen Neuanfang zu zweit geben sollte!

Ein leichtes Raunen ging bei der Geschichte durch die Redaktion von „hochzeit-premium.de“ – ja so kann es gehen, dachten wir alle – sieht man mal wieder, man darf die Hoffnung niemals aufgeben!