Sabine Christiansen – endlich wieder unter der Haube!

Veröffentlicht am: Mittwoch, 2. Juli 2008 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

Hochzeit | Trauringe

„Aller guten Dinge sind drei“

„Aller guten Dinge sind drei,“ sagt ein bekanntes Sprichwort, und wir drücken ganz feste die Daumen, dass dies auch bei Sabine Christiansen (50) der Fall ist. Auf jeden Fall aber ist jetzt amtlich, dass sie am vergangenen Samstag ihren Lebensgefährten, den Unternehmer Norbert Médus (55) im Rathaus des 7. Arrondissements der französischen Hauptstadt Paris, geheiratet hat.

Ging prompt ein erleichterter Seufzer durch den Blätterwald namhafter Gazetten und man beachtet mit großem Interesse die prominenten Gäste, eine illustre Hochzeitsgesellschaft – deutsch-französische Freundschaft in R(h)einkultur.

Als Trauzeuge war denn auch kein geringerer angereist als der regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, und die Trauung vollzog höchstpersönlich – in seiner Funktion als Standesbeamter – der Pariser Kollege, Bürgermeister Bertrand Delanoe. Nach dem „Oui“ gab es dann einen Empfang im Garten des Pariser Rathauses, wo eine überglückliche Braut in hinreißend schönem Kleid von Dior und ein stolzer Bräutigam die Hochzeitsglückwünsche der Gäste, wohlwissend und nur zu gerne, entgegen nahmen!

Das eigentliche, große und rauschende Fest aber wird erst in drei Wochen auf der Insel Tagomago vor der Küste Ibizas stattfinden. Dort sind zum 19. Juli mehrere hundert Gäste geladen und werden es sich drei Tage lang gut ergehen lassen, denn wie schallt es so richtig aus der Redaktion von hochzeit-premium.de: „Aller guten Dinge sind drei!“

3 Kommentare

  1. Leinwanddruck 4. Juli 2008 um 6:08

    Ich wünsche den beiden alles Glück der Welt!

  2. Christian 12. Juli 2008 um 10:45

    Ein kleiner Hinweis zur Berichtigung: im 2. Absatz hat sich beim Wort „Trauzeuge“ ein Tippfehler eingeschlichen – da steht: „Trautzeuge“.

  3. Redaktion 12. Juli 2008 um 10:56

    Hallo Christian,

    danke für den Hinweis. Es freut uns, dass es so aufmerksame Leser gibt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.