Malta – wo die Liebe hinfällt …

Veröffentlicht am: Mittwoch, 17. Februar 2016 von admin in: Allgemein

20160216_150551

Zum Beispiel bei Antje, der Frau im Blumenladen (es war Valentinstag!). Sie hat Urlaub gemacht auf Malta. Immer wieder. Hat sich in einen Malteser verliebt, immer wieder, sagt sie. Am Tag vor dem Mnarja-Fest, einem alten sizilianischen Lichterfest, hat sie ihn geheiratet. Mnarja! Viele alte Eheverträge garantierten der Frau das Recht , von Ihrem Mann zum Mnarja-Fest ausgeführt zu werden, jedes Jahr.  Einen Ehevertrag hat Antje nicht gemacht. Aber schon erstaunlich, worauf eine Braut in Malta achten musste …

Oder Steffi, Reiseleiterin aus dem Rheinland. Sie hat sich zuerst in die Insel verliebt und dann in einen Malteser. Das Land, sagt sie, bleibt. Bis jetzt ist auch ihr Mann geblieben …

Dann ist da noch die junge Frau aus Litauen mit der ambulanten Kaffeestation. Sie hat sich in alles verliebt, in die Sonne, in das Land und in einen Malteser. Jetzt verkauft sie Espresso, Cappuccino und Cafe Latte, in einer fahrbaren Kaffeebar,  an den schönsten Plätzen der Insel  …

20160215_120745