Hochzeit mit und ohne Kirche – auf jeden Fall festlich !

Veröffentlicht am: Mittwoch, 13. Januar 2016 von admin in: Allgemein

Paar-auf-Fahrrad

Das Leben ist ein Fest, heißt es. Das gilt erst recht für den Tag der Hochzeit. Und dieser Tag soll der der schönste im Leben sein!

Eine standesamtliche Hochzeit muss sein, auch wenn sie vielerorts eher wie ein bürokratischer Verwaltungsakt wirkt und nicht wie ein Festakt – bei allem guten Willen mancher Standesbeamter der Zeremonie auch etwas Feierliches oder Unverwechselbares zu geben.

Die „richtige“ Hochzeit findet da statt, wo das Brautpaar sich vor dem Traualtar in einer von  Licht durchfluteten Kirche das Jawort gibt:  Eine große Schar gutgelaunter und erwartungsfroher Festgäste begleitet das Paar bei den ersten Schritten in ein neues Leben. Hochzeitsmusik erklingt, vielleicht läuten sogar die Glocken, und Blumenmädchen in Weiß oder Rosenrot bereiten mit himmelblauen Blüten den Weg  des Paares. Und wie schön war die Rede des Priesters!

Aber was, wenn das Hochzeitspaar eine kirchliche Trauung nicht wünscht, warum auch immer?

„Die Liebe ist bunt“ schreibt Melanie Müller, freie Traurednerin in Bonn. Und das gilt, finden wir von Hochzeit Premium, auch für die Hochzeit, wie und wo man diesen Festtag feierlich begeht. Vielleicht mit ein paar ganz außergewöhnlichen Ideen?

In Bonn, im Restaurant Meyer’s, geht es um die Alternative zur kirchlichen Trauung, und zwar am Samstag den 16.1.2016 von 13.00 bis 16.00 Uhr, Clemens-August-Straße 51 a. Die Autorin und Hochzeitsrednerin Melanie Müller informiert über: „Hochzeit ohne Kirche – die Zeremonie der freien Trauung“. Es findet auch eine kleine Hochzeitsmesse statt, die Verlosung einer freien Trauung und musikalisch wird das Ganze von einer Hochzeitssängerin begleitet.

Ein Kommentar

  1. Paula 15. Januar 2016 um 8:49

    Ich finde zu einer Hochzeit gehört immer auch ein festlicher Rahmen. Aber, ob das nun mit einer Zeremonie in einer Kirche oder einer freien Trauung stattfindet sollte doch jedes Brautpaar für sich selber entscheiden.

    LG,
    Paula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.