Witzige Sprüche zur Hochzeit

Veröffentlicht am: Dienstag, 28. August 2007 von admin in: Allgemein

Ich hatte noch nie Streit mit meiner Frau. Bis auf das eine Mal, als sie mit auf’s Hochzeitsfoto wollte.
Mehmet Scholl, dt. ehem. Fußballspieler

*

Warum hast du deinen Mann geheiratet?” fragte die Klatschbase des Viertels. “Jeder sieht doch, daß ihr sehr verschieden seid.” – “Es ist wieder einmal die alte Geschichte von den Gegensätzen, die sich bekanntlich anziehen”, erklärte die Frau. “Ich war schwanger und er nicht.”

*

Der Professor zur Studentin: “Gibt es ‘Lebensgefahr’ in der Mehrzahl?” – “Ja, ‘Lebensgefährten’.”

*

Eine Komödie, die mit der Hochzeit endet, ist der Anfang einer Tragödie.
George Bernard Shaw (1856-1950), irischer Schriftsteller

*

Es gibt eine Geschichte vom zerstreuten Professor, die diesem verflossenen Genre sozusagen die Krone aufsetzt; über diese Geschichte hinaus kann es in der Art nicht mehr geben. – Eine junge Amerikanerin besucht nach Jahren wieder einmal die Universität, wo sie studiert hatte. Sie trifft ihren alten Professor, dessen Zerstreutheit sprichwörtlich ist. “Erinnern Sie sich denn gar nicht mehr an mich?” fragte sie ihn. “Sie haben mich doch damals gebeten, Ihre Gattin zu werden…” – “Ah! Natürlich!” ruft der Professor mit aufflackerndem Interesse, “Ja, ja, ich erinnere mich! Und — sind Sie es geworden?”

*

Einem Journalisten, der John F. Kennedy fragte, welches der beste Rat gewesen sei, den er je erhalten hätte, antwortete der Präsident spontan: “Der, meine Frau zu heiraten.” “Und wer hat Ihnen diesen Rat gegeben?” fragte der Reporter. “Na, sie selbst natürlich.”

*

Ein Schotte sitzt gut gelaunt in der Eisenbahn. “Sie fahren in Urlaub?” fragt sein Gegenüber. “Ich bin auf der Hochzeitsreise.” – “Und ihre Frau?” – “Ist daheim. Kennt die Gegend schon

*

“Mama, warum trägt eine Braut bei der Hochzeit ein weißes Kleid?” – “Weiß ist die Farbe der Freude!” – “Und warum trägt der Bräutigam einen schwarzen Anzug?”
Kindermund

*

Die Ehe ist der Versuch,

zu zweit mit den Problemen fertig zu werden,

die man alleine nie gehabt hätte.*Ehe ist…    
…das öffentliche Bekenntnis einer streng privaten Absicht.Der Kopf tut weh, die Füsse stinken.
Höchste Zeit ein Bier zu trinken.

Die Ehe ist ein Zweikampf,
der mit Ringen beginnt.

Entschließt sich ein Mann zur Heirat,
ist das vieleicht der letzte Entschluß,
den er selbst fassen konnte.

*

 Mami, bekomme ich später auch mal einen Mann? – Natürlich – wenn du artig bist. – Und wenn ich nicht artig bin? – Dann bekommst du viele Männer.

*