Wieder Hochzeit im Hause Oetker

Veröffentlicht am: Dienstag, 23. August 2011 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

Jüngste Tochter des Firmenchefs Dr. August Oetker heiratet spanischen Grafen

Kaum jünger als die jetzige Ehefrau ihres Vaters, Dr. August Oetker, der erst 2008 seine 3. Ehe einging, gibt Julia Oetker, die jüngste Tochter des Firmeninhabers der Oetker Gruppe in Bielefeld, am 27. August 2011 ihrem langjährigen Lebensgefährten und Verlobten, dem Grafen José Antonio Ruiz Berdajo y Sigurtà das Jawort.

Zu den Tugenden großer Familienclans in Deutschland gehört natürlich Verschwiegenheit und Zusammenhalt. So erfährt man über das Paar nicht viel und über die Hochzeit noch weniger. Doch glücklicherweise haben spanisch-italienische Adelige eine andere Mentalität und so plauderte das glückliche Paar anscheinend in spanischen und italienischen Gazetten recht ungeniert über die bevorstehende Hochzeit.

300 Prominente aus der ganzen Welt waren schon zur Verlobungsfeier in Valeggio an den Gardasee gereist. Heißt also, es werden zur Hochzeit eher noch mehr Gäste erwartet. Der Graf, der als Unternehmer im Bereich Veranstaltungsmanagement, sprich im Bereich Kommunikation und Organisation von Veranstaltungen, tätig ist, wird wohl keine Mühe scheuen, sein eigenes Hochzeitsfest großartig organisieren zu lassen, auch wenn die Feierlichkeiten in Bielefeld stattfinden und für die Ausrichtung traditionsgemäß die Brauteltern zuständig sind. Und so feiert man denn auch gleich 2x und mit einer Woche Erholungspause zwischendrin.

Am Samstag, den 27. August wird auf dem Privatbesitz der Familie Oetker in Bielefeld-Senne die standesamtliche Trauung stattfinden. Vielleicht eher im engeren Familienkreis. Aber der anschließende Empfang ist auf eine Personenzahl von 100 ausgerichtet. Runde Zahl, kann man sich gut merken.

Die kirchliche Trauung folgt dann eine Woche später – am 3. September – in der Basilika von Schloss Johannisberg, einem traditionsreichen Weingut in Geisenheim im Rheingau, auch bekannt durch das Rheingau Musik Festival.

Der Sohn einer spanischen Malerin und eines italienischen Honorarkonsuls in Sevilla, hat das Herz der deutschen Unternehmertochter bereits vor 10 Jahren erobert. Für die gelernte Hotelkauffrau ist es die erste Ehe, für den spanischen Grafen bereits die zweite. Die erste Ehe wurde allerdings, so liest man, vom Vatikan annulliert, und so kann das Paar kirchlich heiraten.

Leider wissen wir noch gar nichts über das Brautkleid und auch die Gästeliste ist noch unter Verschluss, ebenso ist uns nichts bekannt über die Geschenkeliste. Aber wir sind sehr sicher, dass sowohl das Brautkleid der jüngsten deutschen Oetkertochter großartig sein wird und die illustren Gäste aus aller Welt mit Vergnügen an dieser Hochzeit teilnehmen werden. Die Geschenke fallen ganz bestimmt großzügig aus und Handel wird sich freuen, denn solche Feste heben immer den Umsatz beträchtlich.

Wünschen wir aus der Redaktion von hochzeit-premium auch diesem Paar alles nur erdenklich Gute für seine gemeinsame Zukunft.

3 Kommentare

  1. Sebastian 24. August 2011 um 18:05

    Den Glückwünschen kann man sich an dieser Stelle nur anschließen, wird bestimmt eine schöne Feier!

  2. Fotografin aus Bayreuth 25. August 2011 um 12:18

    wird bestimmt nicht ganz billig 😉

  3. Chris 29. September 2011 um 15:00

    Das war bestimmt eine klassische Traumhochzeit.
    Ist darüber etwas berichtet worden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.