Robbie Williams und Ayda Field:heimliche Hochzeit

Veröffentlicht am: Montag, 9. August 2010 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

Nun ist er unter der Haube – wenn’s stimmt!
Robbie Williams und Ayda Field haben heimlich und schnell geheiratet

Robbie Williams (36) und Ayda Field (31) waren ja nun lange genug in den Klatschspalten  und auch bei uns immer wieder im Gespräch mit dem Thema, wann und wo, und wenn dann wie, und außerdem, ob überhaupt geheiratet würde. Jetzt hat das lange Raten in einer plötzlichen Hochzeit sein Ende gefunden und wenn es denn dann wirklich stimmt, liest man dazu über folgende Highlights und Schlaglichter!

In kleinem Kreis wurde demnach am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr amerikanischer Ortszeit in Los Angeles im eigenen Haus der Bund der Ehe geschlossen. Ursprünglich wollte das Paar auf der Hochzeitsinsel Santa Catalina heiraten, die idyllisch vor Los Angeles liegt, aber es gab Probleme mit der Geheimhaltung. So änderte man die Pläne und blieb zu guter Letzt schlicht und einfach in der Beverly-Hills-Villa des – nun dort auch noch frisch gebackenen – Ehemanns.

Selbst für viele Freunde, die in Los Angeles leben und arbeiten, kam die Information über den Hochzeitstermin so spät – denn der wurde wirklich ganz kurzfristig bekannt gegeben – dass sie nicht an er Zeremonie teilnehmen konnten! Selbst die Bandkollegen von Robbie hatten Auswärtstermine und konnten nicht zum Jawort aufspielen, zu blöde aber auch!!

Aber die wichtigsten Familienmitglieder wie Väter und Mütter und Geschwister, waren anwesend, als der quirlige Robbie Williams endlich seiner geduldigen aber konsequenten Freundin, Verlobten, und nun auch Braut genannt, Ayda Fields das Jawort gab. Zur besonderen Überraschung seiner Umgebung, will/soll er nun sogar das Rauchen aufgeben. Es kommt auf die „Streichliste“ der Unarten, damit die zukünftigen Nachkommen durch den Teer und Nikotin nicht schon vor der Geburt geschädigt werden.

Doch auch Robbie Williams hat für seine Frau ein paar kleine Fußfesseln angelegt, denn damit die zukünftige Mutter seiner hoffentlich bald großen Kinderschar nicht so schnell davon läuft, wenn’s dann mal mit der Ehe vielleicht doch nicht mehr so klappt, gibt es auch einen Ehevertrag, den die Holde brav unterschrieben hat, denn sonst wäre diese Hochzeit gar nicht zustande gekommen.

Wir drücken dem frisch gebackenen Brautpaar jedenfalls alle Daumen und wünschen für die Zukunft von Herzen alles Glück der Welt.

Ein Kommentar

  1. Eva 11. August 2010 um 13:56

    Ein Traummann weniger auf dem Markt. Aber trotzdem wünsche ich den beiden alles Gute für ihren gemeinsamen zukünftigen Lebensweg. Und sollten beide auch schon bald Eltern werden, dann wünsche ich Ihnen dafür auch alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.