„Pleite-Tiger“ Dariusz Michalczewski feiert Prunk-Hochzeit

Veröffentlicht am: Mittwoch, 15. April 2009 von admin in: Allgemein

Ostersonntag hat Dariusz Michalczewski im Dom von Danzig -Oliva zum vierten Mal geheiratet.

Der 40-jährige, ehemalige Boxweltmeister soll laut Angaben vieler seiner Bekannten pleite sein, doch seine Prunkhochzeit verschlang nun rund 35.000 Euro. Woher kommt das Geld?

Laut seiner ersten Ex-Frau Dorota, mit der er sogar zweimal verheiratet war, zahlt er den Unterhalt für seine Kinder nicht mehr. Statt Unterhaltszahlungen zu leisten, leistete sich Michalczewski eine weiße Kutsche, eine 28-jährige Frau im weißen Brautkleid mit Schleier und ein rauschendes Fest mit 80 ausgelassenen Gästen. Der Ehering wurde eigens in Antwerpen bestellt und angefertigt. Das alles, obwohl Darius über sich selbst sagt, er habe 30 Millionen „versoffen und verhurt“.

Seine letzte Scheidung von Patrycja Ossowska war erst im letzten Dezember und kostete ihn angeblich 250.000 Euro. Patrycja lebt heute von Harz IV. 2005 wurden Gerüchte laut, dass er seine damalige Frau geschlagen habe.

Augenzeugen sahen ihn, wie er sie beschimpfte und ins Hotelzimmer zerrte. Nachbarn hörten Schreie und Geräusche umstürzender Möbel aus dem Zimmer. Seine neue Ehefrau heißt Barbara Imos und ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau aus Polen. Nun stehen erst einmal die Flitterwochen in Italien an.

Von Geldsorgen offenbar keine Spur. Bezahlt Barbara das alles?

Trotz aller Spekukulationen: Das Paar erlebte eine Traumhochzeit. Darius war aufgeregt wie beim ersten Mal und dachte am Traualtar bereits seine Angebetete käme nicht mehr, weil sie sich 15 Minuten verspätete. Beide wirken sehr glücklich miteinander und strahlten den ganzen Tag über. Gerüchten zufolge ist bereits ein Kind unterwegs.

4 Kommentare

  1. Tomas 17. April 2009 um 15:51

    Das ist durchaus interessant. Wie kann es sein, das jemand der mal so gut verdient hat so pleite sein kann? Das verstehe ich immer nicht so ganz. Es ist mir einfach ein Rätsel. Man müsste doch nur nicht immer sein ganzes Geld ausgeben und auch mal an später denken in den Ruhmeszeiten.

  2. dj hochzeit 13. Mai 2009 um 13:10

    nicht alles glauben, was zu lesen ist !

  3. Conny Rüttgers 5. Juni 2009 um 19:48

    Ich kenne den Tiger gut.Habe seinen Deutschland Fan Club in Aachen geleitet. Er ist zwar sehr grosszügig,vor allem wenn es um kranke oder behinderte Kinder geht. Das er seine Jungs nicht unterstützt kann ich nicht glauben.Sollte es aber so sein,kann ich dieses nicht verstehn.

  4. Klaus Laghardt 29. September 2017 um 6:05

    Ich kenne den Tiger seit seinen ersten Profikämpfen, war mit seinem langjjährigen Trainer Fritz Sdunek eng befreundet. Ich hab Darek immer nur als eine ehrliche Haut mit einem zugegebenermaßen ausgeprägten Hang zum Luxus kennengelernt. Er pflegte seine Freundschaften, fiel aber immer wieder auf die Frauen herein, die es längst nicht alle gut mit ihm meinten. Dass er an Dorota nicht mehr zahlen will, verstehe ich voll und ganz. In Polen ist und bleibt der Tiger eine echte Legende und die Leute bekommen glänzende Augen, wenn sie von ihm erzählen. Es gibt nicht viele, von denen man das sagen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.