Palin Tochter Bristol heiratet Ex nun doch

Veröffentlicht am: Montag, 19. Juli 2010 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

Amerika schmunzelt – Mutter und Vater „not amused“ –

Na, das ist ja mal eine ganz neue Variante von Durcheinander und „Happy End“ am Traualtar. Wer erinnert sich nicht noch an den letzten US-Präsidentschaftswahlkampf und Teilnehmerin Sarah Palin aus Alaska. Von sich reden machten damals Reih um ihre Familienmitglieder – unter anderem Tochter Bristol, die mit 17 schwanger wurde und sich dann später von dem Vater des Kindes und seinerzeit Verlobten Levi Johnston trennte. Er verließ daraufhin die Familie im März 2009 – 3 Monate nach der Geburt des gemeinsamen Sohnes.

Doch nun, nach über einem Jahr hat sich das Blatt anscheinend gewendet und die beiden verkündeten ihr neues Glück gleich mit der festen Absicht, in 6 Wochen heiraten zu wollen. So war nur noch das Problem zu lösen, „wie sag ich’s meinen Eltern?“. Das übernahm dann die Presse und auf dem Cover der aktuellen „US Weekly“ geben Bristol Palin und Levi Johnston ihre erneute Verlobung bekannt.

Es blieb denn den gestrengen Eltern Palin nichts anderes übrig, als sich elegant und diplomatisch aus der Affäre zu ziehen, in dem sie einfach behaupteten, ihre Tochter sei mit 19 alt genug, müsse selber wissen, was sie tue und könne außerdem besser verzeihen, als manch anderer Mensch.

Hintergrund dieser Aussage war denn auch prompt die unvergessene Geschichte, dass Levi Johnson sich damals ziemlich rüpelhaft im „Playboy“ über die Familie Palin geäußert hatte, ganz abgesehen von seinem Nacktfoto auf der Titelseite. Ausgerechnet in einer Zeit, als die Präsidentschaftskandidatin ihr Image als fürsorgliche und bürgerlich korrekte Mutter und Hausfrau aufzubauen begann, plauderte der dumme Junge über die Familienverhältnisse Dinge aus, die so gar nicht in das Bild passten.

Nun, das alles ist anscheinend Schnee von gestern. Das Brautpaar hat sich wohl auch auf das Wohl des gemeinsamen Kindes besonnen, hat sicher fest gestellt, dass mehr Verbindendes als Trennendes in ihrer Gemeinsamkeit zu finden war und ist, und machte dann prompt wieder Nägel mit Köpfen. Es wurde dann auch gleich die 2. Verlobung bekannt gegeben und im Anschluss daran wird in Alaska geheiratet.

Weg laufen gilt jetzt hoffentlich nicht mehr. Auch ist der kleine Sohn dann schon bald so weit, dass er Blümchen werfen kann – und wir schauen dann mal, was es da demnächst alles noch zu sehen gibt, denn bis zur Hochzeit sind es ja nur noch wenige Wochen und so werden wir sicher in Kürze über den Fortgang der Geschichte berichten können.

Für Überraschungen ist ja die Familie Palin allemal gut genug, und daher sind wir sehr gespannt, ob und wie sich der Durcheinander nun doch noch in Wohlgefallen auflöst. Nicht, dass der Sohn hinterher noch vor den Eltern verheiratet ist – möglich ist ja heutzutage alles!