Monaco rüstet sich zur Hochzeit

Veröffentlicht am: Donnerstag, 23. Juni 2011 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

Monaco rüstet sich zur Hochzeit – Gäste aus der ganzen Welt werden erwartet – Hochadel kräftig vertreten

Es sind die letzten Tage angebrochen, der Count down läuft, Monaco rüstet sich zur Hochzeit von Fürst Albert II. und Charlene Wittstock

Eines der bis zuletzt noch gut gehüteten Geheimnisse um die Hochzeit von Monacos Fürst Albert II und Charlene Wittstock, war bis zum 19. Juni die Gästeliste. Immerhin munkelte es bis vor Kurzem in den Grünen Blättern gewaltig, der Hochadel bliebe dem Fest fern. Aber das stimmt zum Glück so nicht.

Wer kommt, wer ist verhindert

Zwar sind Prinz William und Kate auf „Geschäftsreise“, sprich Staatsbesuch, in USA und Kanada – und einen Staatsbesuch kann man beim besten Willen nicht so ohne Weiteres für 3 Tage unterbrechen – aber dafür kommen doch ganz viele, bekannte Gesichter der nachfolgenden Generation aus adeligen Kreisen.

Allerdings ist ja auch nicht nur der Hochadel geladen. 4.000 Gäste aus aller Welt sind schon ein große Gesellschaft und bilden ein buntes Gemisch aus Prominenz mit und ohne blauem Blut, aber sicher mit vielen Ehrenzeichen. Für die Braut ist die Ex-Schwimmerin Franziska van Almsick bestimmt ebenso wichtig wie für den Fürsten seines Gleichen. Und dazu gehören natürlich und zum Beispiel Kronprinz Felipe von Spanien und seine Frau Letizia, die ursprünglich auch Bürgerliche war und als erfolgreiche Journalistin tätig.

Auch Kronprinzessin Viktoria wird anreisen, allerdings nicht mit ihrem Prinzgemahl, sondern mit ihrer Schwester Madeleine und ihrem Bruder Carl Philip. Vielleicht schickt ja dann auch Englands neue Catherine Mountbatten-Windsor, Duchess of Cambridge (Kate) ihre Schwester Pippa. Die würde allerdings dem Brautpaar glatt die Show stehlen daher lassen wir uns einmal überraschen, ob diese Idee im Programm einen Platz hat.

Namen sind Schall und Rauch? Hier aber nicht:

Viele Persönlichkeiten sind geladen und haben hoffentlich auch schon im eigenen Interesse zugesagt: Wer kennt sie nicht, die Schauspielerinnen und Schauspieler aus der ersten Reihe: zum Beispiel Roger Moore,  Demi Morre,  Ashton Kutcher und Brooke Shields, um nur einige Namen zu nennen, die schon im Gespräch sind. Dank Gracia Patrizia, der verstorbenen Mutter des Bräutigams, sind bei dieser Hochzeit SchauspielerInnen aus aller Welt ganz hoch angesehen.

Aber auch die Tennis-Sportlegende Boris Becker mit seiner Lilly wird sicher anwesend sein und die Deutschen vertritt  adäquat auch ohne Adelstitel, aber mit  Grandezza unser Bundespräsident Christian Wulff nebst Frau Bettina.  Die beiden lassen es sich bestimmt nicht nehmen, bei einer solch glamourösen Hochzeit dabei zu sein, und dann auch gleich einmal so ganz nebenbei mit dem französischen (Präsidenten) Ehepaar Sarkozy nicht nur Smalltalk zu zwitschern.

Viel Prominenz also aus Spiel, Sport, Mode und Politik und allerlei anderen gesellschaftlich relevanten Bereichen wird sich an diesem Tag treffen. Noch dazu können wir uns gut vorstellen, dass die beiden Schwestern des Bräutigams, Caroline und Stéphanie – nebst zahlreichem Anhang – auch ihre eigenen Wunschgäste auf der Liste placieren durften.

Ein Kommentar

  1. Walter Ringe 26. Juni 2011 um 21:22

    Ich fand die Idee von William und Kate gut bei der Hochzeit auf ein breites Publikum aus der gesamten Gesellschaft zu setzen. In Monaco wird das sicher nicht so sein. Trotzdem – adlige Hochzeiten haben etwas faszinierendes und das wird sicher auch noch in den nächsten Jahren so sein. Ich wäre im übrigen gerne auf der Gästeliste – leider hat allerdings bisher noch niemand an mich gedacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.