Hochzeitsrede des Brautvaters

Veröffentlicht am: Sonntag, 18. Mai 2008 von admin in: Allgemein

Die Hochzeitsrede des Brautvaters – nach wie vor eine schöne Tradition
Traditionsgemäß hält der Brautvater eine Hochzeitsrede, in der er den Schwiegersohn als neues Familienmitglied begrüßt und seine Tochter in dessen Obhut übergibt.

Auch wenn heutzutage eine Hochzeitsrede des Brautvaters nicht mehr zwingend ist, stellt sie doch eine liebevolle Geste für Tochter, Schwiegersohn und alle anderen Familienmitglieder dar.

Denn Hochzeitsreden bereichern die Feier ungemein. Zudem ist die Hochzeitsrede z. B. für den Brautvater eine wunderbare Gelegenheit, seinem Kind Anerkennung zu zollen. Der Brautvater kann auf wichtige Stationen im Leben seiner Tochter eingehen und die Hochzeitsrede dazu nutzen, einem unterhaltsamen Beitrag zur Feier zu leisten.

Wenn der Brautvater dann auch noch seinen Stolz auf sein Kind bekundet, werden alle Anwesenden glücklich sein.

2 Kommentare

  1. Lustige Hochzeitsrede 23. Oktober 2015 um 8:00

    Wirklich zufrieden bei einer Hochzeit ist nur die Mutter der Braut.

    Mark Twain

  2. Lustige Hochzeitsrede 29. Oktober 2015 um 11:01

    An eine gute Hochzeitsrede erinnert man sich ein Leben lang. Eine schlechte Hochzeitsrede vergisst man nie.
    (frei nach) Bernard Weatehrhill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.