Die klassische Frage der Kleiderwahl bei der Hochzeit kann so einfach sein

Veröffentlicht am: Montag, 14. Mai 2012 von admin in: Allgemein, Hochzeitsmode

Ein wichtiges Thema – wenn man nicht die Braut ist – können für die weiblichen Gäste und Vertrauten der Braut die passenden Outfits für das Fest werden. Zwar heißt es im Volksmund, man soll dem Brautpaar nicht die Show stehlen, aber das gibt einem immer noch eine große Bandbreite an Möglichkeiten für die eigene Kleiderwahl.

Die männlichen Gäste haben es in diesem Punkt definitiv ein wenig leichter als ihre weiblichen Begleiterinnen. Für die Herren gibt es die klassische Dreiteiler Lösung, also Weste, Jackett und Anzughose. Dazu braucht Mann nur noch ein schlichtes weißes Hemd und eine ebenso schlichte und dezente Krawatte und schon ist er perfekt gekleidet für den hohen Anlass. Und in der Regel sollte ein Mann diese Kleiderkombination auch im Schrank zur Verfügung haben.

Für weibliche Gäste sieht das schon etwas anders aus. Denn eine Frau muss erst einmal für sich klären, ob sie in Hose, Rock oder Kleid zur Feier gehen möchte. Diese drei Varianten beinhalten naturgemäß auch immer eine unterschiedliche Wirkung. Wenn man sich für die Hose entscheidet, dann wirkt es immer ein bisschen geschäftlich und sachlich. Dahingegen sind Rock und Kleid die eher traditionellen Outfit Lösungen für die Frau. Doch auch hier gilt das richtige Maß treffen. Denn es sollte nicht nur feierlich sondern auch etwas gehoben wirken. Zu verspielt oder farbenfroh erscheint zu meist bei einer Hochzeit etwas deplatziert.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich für eine Frau, zu solchen Anlässen neutrale Basics zu tragen und mit angemessen auffälligen Accessoires aufzupeppen. Hier ist als Basic ein schlichtes Kleid in einer gedeckten Farbe aber immer einfarbig oder eine ebenso dezente Bluse mit Rock Kombination gemeint. Solche recht neutral wirkenden Basics sind eine ideale Grundlage für jede Form der Accessoires. Eine gute Adresse für solches Zubehör wie Schals, Gürtel, Handtaschen etc. ist K&L Ruppert. Darüber hinaus bittet das Modehaus K&L auch die bereits erwähnten Basics, falls der Kleiderschrank diese doch noch nicht oder nicht in ausreichendem Maß aufweist.