Heiratsantrag von Angelina Jolie an Brad Pitt

Veröffentlicht am: Montag, 3. Mai 2010 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

Heiratsantrag von Angelina Jolie an Brad Pitt sorgt für Hochzeits-Termin-Spekulationen – so viel Spaß muss sein!

Also, das ist natürlich schon eine ziemlich nette Geschichte auf dem Weg zur Hochzeit, die als  „Heiratsantragsstory“ von Angelina Jolie und Brad Pitt in die Schlagzeilen gerät!

Starke Frauen haben ein bestimmtes Image und polieren dies natürlich am liebsten in jeder sich ergebenden Situation. Und so hat es sich auch Angelina Jolie nicht nehmen lassen – liest man – nach dem die gemeinsamen Kinder nun die Hochzeit ihrer Eltern vehement fordern, ihrem Lebensgefährten und Vater der 6 Sprösslinge einen Heiratsantrag zu machen.

Natürlich zweifelt insbesondere die Grüne Blätter Presse – schon von Berufswegen – an einer möglichen Hochzeit – trotz Heiratsantrag –  und spekuliert ungeniert mit mindestens zwei möglichen Alternativen – Heirat ja oder Heirat nein – herum. Also das „Hin- und Her-Spiel“ geht auf jeden Fall erst einmal noch lustig weiter.

Angela Jolie (34) dreht derweil in Italien mit Johnny Deep (46), wer kennt ihn nicht, den Schwerenöter, den neuen Film „Der Tourist“ und Brad Pitt spielt in der Nähe „Vater sein ist gar nicht schwer“ – obwohl, 6 Kinder wollen unterhalten werden und sind schließlich kein „Pappenstil“, wie man im Rheinland so schön sagt! Immerhin ward er in Venedig mit den Kindern gesehen, und kann dort so ganz nebenbei ein bisschen Atmosphäre schnuppern, denn schließlich ist Venedig eine total romantische Stadt und es gab und gibt dort unzählige Beispiele für Hochzeiten aller Couleur.

Sei noch gesagt, dass man hört und liest, die Hochzeitsfeier und das Hochzeitsfest von Angelina und Brad solle, wenn es stattfinden wird, was noch keiner von uns wirklich so genau weiß, einfach ausgerichtet sein. Keine 100 Gäste – von wegen am Strand große Party – 6 Kinder fordern den Tribut, einerseits und andererseits – schließlich sei man nicht der Krösus, zitieren Freunde lauthals, sondern nur einfache Reiche und wir sagen dazu, schon gar keine Neureichen, die mit Prunk und Protz auf sich aufmerksam machen müssen. Da haben die beiden ganz andere Möglichkeiten, als eine Hochzeit zu feiern, die sowieso eigentlich nur die Kinder wollen und die dann auch noch viel Geld kostet, wenn man nicht aufpasst.

Also lassen wir uns überraschen, was noch alles passiert. Kinder sind schon genug da, verlobt scheint man auch zu sein und Heirat ist nicht mehr ausgeschlossen – was will man mehr!!