Frühlingsanfang 2009

Veröffentlicht am: Freitag, 20. März 2009 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

Frühlingsanfang bei strahlendem Sonnenschein – endlich Winter ade!!

„Frühling lässt sein blaues Band, flattern durch die Lüfte“ wer kennt sie nicht, diese Zeilen des wunderbaren Gedichts von Eduard Mörike, die heute am 20. März in vielen Teilen Deutschlands Wirklichkeit geworden sind. Denn zumindest im Westen des Landes zeigt uns die Wetterkarte einen blauen Himmel an, und hier in der Eifel scheint die Sonne ohne Einschränkung.

Selten wurde denn der Frühling auch nach einem so grauen, nassen, kalten und lang anhaltenden Winter, so heiß ersehnt wie in diesem Jahr, wo der März ins letzte Drittel geht, sich dem Ende zuneigt und der April bereits schmunzelnd vor der Tür steht, am Märzkalenderblatt rappelt!.

Wie man bei näherem Erkunden entdeckt, hat der Frühlingsanfang „viele Väter“. Er wird sowohl meteorologisch, astronomisch oder auch nach dem Stand der Pflanzen (phänologisch) bestimmt, aber kalendarisch ist doch der 20. März für uns der Tag, an dem ein Aufatmen durch die Lande geht und wir nun wirklich mit allen Sinnen erfahren können, dass es nicht mehr allzu lange dauert, bis wir den Winter endlich auch in der Praxis des Alltags hinter uns lassen können.

Die Städter haben es ja da eh schon ein bisschen früher besser, da hat sich der kalte und nasse Wintermuff schon vor Tagen verkrümelt, aber auf dem Land tut es gut, dass der Frühling auch ein Kalenderdatum hat. Da kann man dann ab dem 20. März sagen, „So, jetzt ist er da und bleibt uns bis zum Sommeranfang erhalten!“ Ist doch was, hört sich gut an und wenn die Sonne scheint so wie heute, na dann wird er erst recht mit großer Freude empfangen, der Frühlingsanfang!

Zum Schluss verrate ich den Lesern auch noch das ganze Gedicht von Eduard Mörike (1804-1875), der es bereits vor,…..na sagen wir einmal, mindestens 130 Jahren geschrieben hat. Es wurde dann später von Hugo Wolff und Robert Alexander Schumann vertont:

Frühling lässt sein blaues Band,
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land

Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen!

Und so freuen wir uns denn auch in der Redaktion von Hochzeit-premium darüber, dass der 20. März 2009 uns mit seinem hellen Licht und Sonnenschein begrüßt und Wohlbefinden und gute Laune verbreitet. Auch wir geben sie nur zu gerne weiter an unsere Leserinnen und Leser und wünschen allen einen erfreulichen, fröhlichen und erfolgreichen Tag und Frühlingsanfang!!