ClintonTochter Chelsea – Hochzeit rückt immer näher

Veröffentlicht am: Samstag, 3. Juli 2010 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

Räumlichkeiten noch immer Gegenstand vieler Spekulationen

Wenn man bei Wikipedia die Geschichte des Spekulatius nachliest, stellt man mit Vergnügen fest, dass es sich bei den Zutaten meist um viele bekannte leckere Gewürze und unterschiedlichste Mittel handelt, die, je nach dem wie sie gemischt werden, zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Und so ist es denn nun auch bei all den Spekulationen über den Ort der Hochzeitsfeierlichkeiten von Bill Clintons Tochter Chelsea und ihrem langjährigen Lebensgefährten und neuerlich auch „Anverlobten“ Marc Mezvinsky.

War doch noch erst vor einiger Zeit die Geschichte so brisant, dass man schon von Hochzeit und Örtlichkeiten las, als die beiden noch nicht einmal offiziell verlobt waren! Damals ging es um die Räumlichkeiten in Martha’s Vineyard und die sich um diesen Ort rankenden Assoziationen, die mit dem Kennedyclan zu tun hatten, aber auch mit der herrlichen Gegend im Atlantischen Ozean und der 231,75km² großen Insel vor der Südküste von Cape Cod im US-Bundesstaat Massachusetts.

Heute spekuliert die Jet Set Elite über eine Örtlichkeit nahe New York. Die Hochzeitsfeier soll wohl auch ein kleines Happening werden und den Gästen lange in Erinnerung bleiben. Daher liegt es auf der Hand, dass die Vorstellung vom weitläufigen Anwesen in Rhinebeck – im Staate New Yorck wohl bemerkt – gar nicht so abwegig ist.

„Die Villa des verstorbenen Schriftstellers und Erfinders John Jacob Astor IV befindet sich auf einem Felsvorsprung, von dem man einen tollen Ausblick auf die Landschaft haben soll. Durch einen geschlungenen Pfad, der von Wasserbächen gesäumt ist, soll man auf die Villa zukommen“ schreibt das Magazin People und wir lesen auch, dass sich das Anwesen wohl nahe dem der Clintons liegt. Na bitte, dann haben es die Eltern auch nicht so weit nach Hause, während die Jugend am Hochzeitsabend bestimmt „durch machen“ will.

Nun, die Hochzeit soll noch im Sommer 2010 stattfinden, aber kaum ein Mensch hat Ahnung, wann genau und wir alle lassen uns weiterhin überraschen, wie sich der Weg hin zum „schönsten Tag im Leben einer Frau“ – und somit auch von Chelsea Clinton – noch gestalten wird. Spekulationen aber, die an Spekulatius erinnern, werden besonders im Rheinland gern gesehen und als willkommene Unterbrechungen des Alltags lässt man sich solche News genüsslich auf der Zunge zergehen!