Clinton Hochzeit:ein bezauberndes Ereignis

Veröffentlicht am: Dienstag, 3. August 2010 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

Es ist geschafft – Jawort und Trauung wunderbar gelungen – Chelsea Clinton und Marc Mezvinsky nun ein Ehepaar

Rhinebeck heißt das Örtchen, in dem die Trauzeremonie und die Hochzeitsfeierlichkeiten von Chelsea Clinton und Marc Mezvinsky stattfanden und liegt im Nordwesten der sogenannten Grafschaft, also Dutchess Coutny im Staate New York. Dutchess County hatte vor 10 Jahren noch nicht einmal 8.000 Einwohner und nun spricht die ganze Welt davon, dass dort die Hochzeit der Clinton Tochter – vom ehemaligen Präsidenten Bill Clinton also – ausgerichtet wurde.

Die Trauzeremonie wurde von einem Rabbi und einem Methodisten-Pfarrer durchgeführt, denn der Bräutigam ist jüdischen Glaubens und Chelsea Methodistin. In Gegenwart der beiden Geistlichen schworen sie sich also am Traualtar vor der Astor-Courts-Luxusvilla ewige Treue. Dieser Trauort wurde bis zuletzt geheim gehalten – wenn auch viel Spekulation zu diesem Thema bereits vorher durch die Presse geisterte.

Unübersehbar war allerdings, dass Bill Clinton, seines Zeichens Brautvater, sich strikt an die Anweisung seiner Tochter gehalten hat und schlank und rank – fast schon ein bisschen zu smart aussehend – seine Tochter zum Traualtar führt. Die Fotos sausen bereits seit Samstagabend um die Welt und jeder kann den ehemaligen Präsidenten bewundern, wie er mit ernster Miene – aber doch ohne Tränchen – sein „Einundalles“ zum Traualtar führte.

Das hinreißend elfenbeinfarbene Satin-Organza Brautkleid von Vera Wang hätte nicht schöner sein können! Die 1949 in New York/USA geborene Amerikanerin chinesischer Abstammung gründete 1990 ihr eigenes Modestudio und hat den herrlichen Slogan geprägt: „Ich ziehe den Individualisten an, der Mode versteht“ Berühmt wurde sie für ihren extravaganten und ausgefallenen Stil und insbesondere durch ihre Hochzeitskleider. Bekannte Namen wie Victoria Beckham, Jennifer Lopez und Heidi Klum haben sich, ebenso wie Chelsea Clinton, von ihr ein Hochzeitskleid entwerfen lassen.

So sei denn noch hinzu gefügt, dass unter den 400 Gästen – vielleicht waren es ja auch 500 – kaum Prominenz gesichtet wurde und, dass die Liste der bekannten Politiker und Schauspieler, die gesehen und genannt wurden, für uns größtenteils denn auch nicht sonderlich geläufig war.

„Es ist nur eine Familienhochzeit“, so Mutter Hillary Clinton, allerdings hatten dann doch so enge Freunde wie der Schauspieler Ted Danson (62) mit Gattin Mary Steenburgen (57), Madeleine Albright (73), einst Clintons Außenministerin, und Filmproduzent Steve Bing (45) das Vergnügen.

Über die Speisen wurde später bekannt, dass der Hochzeitsschmaus von Chelsea ausgesucht, in erster Linie aus vegetarischen und veganen Speisen zusammen gestellt war, denn Chelsea ist seit 10 Jahren Veganerin, liest man. Die glutfreie 5-stöckige Hochzeitstorte soll denn wohl doch ein Vermögen gekostet haben, aber ansonsten seien die Brauteltern noch einmal mit einem „blauen Auge“ davon gekommen – die Millionenzahl wurde, im Gegensatz zu den ursprünglichen Spekulationen, in Dollar angeblich nicht überschritten.

Immerhin gelang die Geheimhaltung über Details der Hochzeit doch recht gut. Handys und Kameras waren auch den Gästen nicht erlaubt und so werden wir wohl in den nächsten Tagen allerhand ähnliche Fotos zu sehen bekommen, die ausgesuchte Journalisten machen durften. Na ja, „wer zahlt bestimmt“, so ist das nun einmal, und wer hier gezahlt hat, darüber müssen wir sohl auch nicht sonderlich rätseln.

3 Kommentare

  1. Martin 17. August 2010 um 16:32

    Um Chelsea ist nicht so viel Wirbel gemacht worden wie um andere Promi-Kinder. Das hat sie bestimmt genossen.

  2. Egon 18. August 2010 um 12:06

    Ja, ich könnte mir Hochzeitsvorbereitungen auch ruhiger vorstellen. Das man darum so einen Hype macht, kann ich nicht extra nachvollziehen.

  3. Marina 28. August 2010 um 21:03

    Gratulation dem neuen Ehepaar! Finde ich klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.