Ballack Hochzeit

Veröffentlicht am: Mittwoch, 16. Juli 2008 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

Es ist vollbracht – Ballacks haben Ja gesagt – na endlich!!

Ballack Hochzeit

Nein, gab das ein Rauschen in den grünen und bunten Blättern der Boulevardpresse! Ballacks Heirat ist vollbracht und zumindest den Organisatoren fiel ein großer Stein vom Herzen, denn alles lief wunschgemäß.

Sichtlich zufrieden auch der Bräutigam Michael Ballack, adrett gekleidet in dunklem Anzug und mit schicker Krawatte, am Arm eine glücklich strahlende Simone im weißen Kleid mit langen durchsichtigen Ärmeln. So ließen sich denn auch die beiden nach der Tauung im malerischen Rittersaal des Schlosses Kempfenhausen in der Gemeinde Berg am Starnberger See für ein paar Sekunden von den längst wartenden Fotografen ablichten – dann gingen die schwarzen Scheiben der weißen Hochzeitslimousine wieder hoch und das Paar rauschte von dannen.

Ziemlich abgeschottet von der neugierigen Öffentlichkeit hatte der 31-jährige Kapitän der deutschen Fußball-Nationalelf zuvor seiner langjährigen Lebensgefährtin und Mutter seiner drei Söhne Louis, 6, Emilio, 5, und Jordi, 3, die Treue geschworen und sich dies von ihr dann auch versichern lassen – ein Nein also kaum vorstellbar!

Schloss Kempfenhausen gilt traditionell als beliebter Ort für Hochzeiten. Die Gemeinde Berg bewirbt ihn auf ihrer Homepage als „besonderen, stilvollen Rahmen für Ihre Trauung“. Der schmucke Rittersaal, in dem Bergs Bürgermeister Rupert Monn das Paar traute, wird in höchsten Tönen angepriesen: „Der Saal aus dem 14. Jahrhundert bietet ein herrschaftliches Ambiente und Platz für circa 50 bis 60 Personen.“

Das frisch vermählten Paar, das sich vor zehn Jahren in einem Café in Kaiserslautern kennen lernte, freute sich auf einen großen Reigen schöner Hochzeitsfeierlichkeiten: Am Dienstag führte Ballack seine Simone auch kirchlich in den Hafen der Ehe und dann stieg die große Feier im noblen „Bayerischen Yacht-Club“. Und so blieb es nicht ohne Katerfrühstück am Mittwochmorgen, zu dem der gebürtige Görlitzer seine Hochzeitsgesellschaft eingeladen hatte.

Ein bisschen Flitterwochen sollten wohl noch drin sein. Aber schon bald ruft sein neuer Trainer beim FC Chelsea, Luiz Felipe Scolari wieder zur Tat und das bedeutet auch, dass die Ballacks Starnberg wieder mit ihrem Londoner Wohnsitz Wimbledon tauschen müssen.

So wünscht denn auch das Redaktionsteam von „hochzeit-premium“ alles nur erdenklich Gute und hat schon die nächsten Brautleute im Blick, denn nichts ist so beständig wie der Wandel – lassen Sie sich überraschen!

Text und Foto Ulrike Luecke-Bongartz