100 Gäste auf Hochzeit von Reese Witherspoon und Jim Toth

Veröffentlicht am: Freitag, 18. März 2011 von Ulrike Luecke-Bongartz in: Allgemein

Schon in wenigen Tagen wird Reese Witherspoon zum 2. Mal heiraten. So jedenfalls raschelt es durch den ‚Grüne Blätter Wald’ und wir nehmen diese Nachricht zum Anlass, uns ganz besonders herzlich mit dem Brautpaar über den Entschluss zu freuen, sich bereits am 26. März ewige Treue (oder so ähnlich) zu versprechen.

Zum zweiten Mal wird Reese Witherspoon heiraten und mit ihrem Verlobten Jim Toth und vielen Gästen diesen Anlass in Kalifornien feiern. Ob aber nun ein Weddingplaner mit im Spiel ist und ob es sich dabei sogar um Hollywoods Promi-Hochzeitsplanerin Yifan Oren handelt, ist noch nicht gewiss. Dieser aber läuft zumindestens der Ruf hinterher, in Hollywood schon so manche Hochzeitsfeierlichkeit organisiert zu haben.

Nicht aber wissen auch wir, ob alle diese Ehen dann mehrheitlich gehalten haben oder sich die Paare – wie im Fall von Charlie Sheen und Brooke Mueller – mehrheitlich fetzen. Nehmen wir aber einmal an, dass immer und überall da, wo Freudentränen fließen und Glückseligkeit geherrscht hat, auch das Gegenteil irgendwann möglich ist, und hoffen für Reese Witherspoon und Jim Toth, dass ihnen das noch lange erspart bleibt, am besten aber gar nicht passiert.

Glücklicherweise wendet sich dann ja auch das Bild nach einiger Zeit wieder zum Guten und so lesen wir schmunzelnd, dass auch der liebe Exmann von Reese, Ryan Phillippe wieder in einer glücklichen Zweierbeziehung gelandet ist und mit Amanda Seyfried bekannt gab, man sei offiziell liiert.

Auch wenn uns also die o.g. Namen nicht ganz so geläufig sind, wie die unserer deutschen oder teilweise europäischen Promipaare, so muss ich doch feststellen, dass es ausgesprochen erfreulich ist, dass sich Partner immer wieder trauen, auf ihre Liebe zu hören und ein Leben zu zweit auf eine gesellschaftlich angesehene Ebene zu stellen. Es scheint immer noch die Krönung einer gut funktionierenden Beziehung zu sein, eines Tages den Ehering zu tauschen und mit Blümchen, Reis oder Papierschnipsel überschüttet, einer jubelnden Gästeschar das gemeinsame Glück zu zeigen.

Auf jeden Fall aber erscheint es uns als ungemein verlockend, Ende März in Kalifornien zu heiraten, und wenn es auch im Fall von Reese Witherspoon und Jim Toth, dem Brautpaar,  nur als kleine Gästeschar vor kommt, 100 People zum Fest geladen zu haben, so können wir doch davon sprechen, dass 100 Hochzeitsgäste über diese gute Idee und über das schöne Fest im Anschluss ganz viel erzählen.

Sie freuen sich dann noch lange über interessante Situationen und Gespräche und schwärmen über die vielen Leckereien und Darbietungen, die auf so einer Hochzeit meistens auch noch stattfinden. Ganz zu schweigen von der herrlichen Natur und sicher auch dem wunderbaren Wetter.

Wir in der Redaktion von hochzeit-premium, wünschen jedenfalls dem Brautpaar in Kalifornien nur das Allerbeste, Gesundheit und ein langes Leben!